Sie sind hier: Angebote / Pflegeleistungen / Hilfen für Angehörige

Pflegedienstleitung

Frau
Lydia Thordsen

Tel: 040 - 399 261 -13

thordsen@drk-sst-altona.de

 

 

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Hilfen für pflegende Angehörige

 

Beratung - Entlastung- praktische Hilfen

Im Folgenden finden Sie eine Vorstellung unserer Angebote für pflegende Angehörige.
Gleichzeitig bietet sich ein Überblick über die Leistungen der Pflegeversicherung.

 

 

Urlaubs- oder Verhinderungspflege

Die Pflegeversicherung sieht Sonderleistungen für die Zeit einer Abwesenheit der pflegenden Angehörigen vor, unabhängg davon, ob Sie alleine oder mit Hilfe eines Pflegedienstes pflegen.
Wir informieren Sie über die Möglichkeiten und können mit Ihnen eine ganz individuelle Betreuungslösung verabreden, egal, ob Sie stunden- oder tageweise abwesend sind.
Wir vertreten Sie in der Häuslichkeit, sinnvoll ist in vielen Fällen auch ein zeitweiser Besuch der Tagespflegestätte.

Zusätzliche Betreuungen bei Demenz: §45 SGB XI

Ist bei Ihrem zu pflegenden Angehörigen eine Demenz oder psychische Erkrankung, einhergehend mit einer sog. "eingeschränkten Alltagskompetenz" festgestellt worden, haben Sie Anspruch auf zusätzliche Betreuungszeiten. mehr

Pflegeberatung und Schulung vor Ort

Die Pflegekasse bietet Ihnen die Möglichkeit, eine individuelle Pflegeberatung in der Häuslichkeit zu erhalten. Unsere Pflegeberater sind erfahren und geben ihr Wissen gerne an Sie weiter, beantworten Ihre Fragen und geben Tipps zur individuellen Pflegesituation.

Beschaffung von Hilfsmitteln

Im Rahmen der Pflegeberatung informieren wir Sie über mögliche Unterstützung durch Hilfsmittel,
z.B. der Beschaffung eines Rollstuhls, von Gehhilfen, aber auch bei der Ausstattung der Wohnung mit Treppenrampen, Haltegriffen, Badehilfen etc.
Hilfsmittel sind Leistungen der Pflege- und Krankenkassen.

Pflicht-Beratungseinsätze bei Geldleistung

Ihr Angehöriger / Ihre Angehörige hat bereits eine Pflegestufe und wird von Ihnen zu Hause gepflegt, Sie erhalten Geldleistungen der Pflegeversicherung?  -  Dann sind Sie laut Pflegeversicherungsgesetz verpflichtet, regelmäßige Beratungseinsätze durch Pflegefachkräfte in Anspruch zu nehmen.

Bei diesen Besuchen haben Sie Gelegenheit, sich wertvolle Tipps für die Pflege geben zu lassen, ggf. Hilfsmittel zu beantragen, mögliche Lösungen für Problemsituationen zu erfahren etc.

Unterstützung in der Pflege

Vielleicht möchten Sie sich die Pflege durch uns unterstützen oder ganz abnehmen lassen?
Wir helfen nach individuellen Wünschen - sporadisch oder mehrmals täglich, ganz wie Sie es benötigen.

  • Hilfe bei der Körperpflege
  • Hilfen zur Bewegung /Mobiltät
  • Hilfen bei den Mahlzeiten
  • Hilfen bei der Haushaltsführung
  • medizinische Versorgung                                     mehr Information

Pflege Krebserkrankter

Für die besonderen Belange Krebserkrankter und ihre Angehörigen, gerade auch in der letzten Phase, steht ein besonderes Team bereit: Die DRK Sozialstation ist Teil des "Palliativnetz Hamburg West e.V.".

Das Team versteht sich besonders auf die Situationen, Problematiken und Bedürfnisse der Betroffenen.
Es stehen Palliativ-Fachkräfte und Schmerzspezialisten (Pain-Nurses) an Ihrer Seite.
mehr

Vermittlung weiterer Hilfsangebote

Gerne informieren wir Sie über ergänzende Hilfen, wie z.B.

  • Menuedienst ("Essen auf Rädern")
  • Fußpflege-Hausbesuche
  • Frisör-Hausbesuche
  • Zahnarzt-Hausbesuche
  • Vereinigungen bezüglich spezieller Erkrankungen (Demenz, M.Parkinson, Multiple Sklerose u.v.m.)
  • Selbsthilfegruppen

Wo kann ich mehr erfahren?

Um Sie optimal zu beraten, Ihnen Anregungen und Tipps, vor allem zur Finanzierung der Pflegekosten geben zu können, sollten Sie mit uns direkt in Verbindung treten. Ob schriftlich, telefonisch oder persönlich - wir helfen hnen gerne und kompetent weiter.

zum Seitenanfang